Wer sind wir?

Unsere Vision:

Im Sommer 2007, ein halbes Jahr nach unserem Kennenlernen, formulierten wir unsere Vision:

„Wenn es dem göttlichen Willen entspricht, wünschen wir uns ein Haus mit Grundstück, das Frieden, Liebe, Geborgenheit, Schönheit, Harmonie und Stille ausstrahlt und/oder dass wir dieses dort erschaffen können - einen Ort der Heilung für uns selbst und andere, einen Ort voller Kreativität und Spiritualität, ein Raum für Begegnungen mit sich und anderen.

Als wir ein Jahr später das Haus in Grebenhagen kauften, „sahen“ wir das Licht aus den großen Fenstern des Gruppenraumes weit über die Felder scheinen - 
ein leuchtendes, lichtes Zentrum: 
unsere

Nach einem weiteren Jahr intensivster Bautätigkeit hatte sich unsere Vision weitgehend manifestiert: Im Oktober 2009 waren Praxis, Atelier, Gruppenraum und ein Großteil der privaten Räume fertig.

Im Januar 2010 entzündeten wir gemeinsam mit unserer ersten Gruppe während eines Rituals zum Jahresbeginn 50 Kerzen. Unsere Seminartätigkeit begann.

Inzwischen, hat sich diese Vision erweitert und konkretisiert:

Es geht um den Geist der Neuen Zeit - d.h. um Verbindung und Vernetzung, um gelebte Gemeinschaft mit wechselnden Kristallisationspunkten anstelle von Hierarchien.

Jeder Mensch wird so benötigt, wie er ist - 
ohne Wertung, ohne Vergleich. - 

Das Verbindende zählt.

Gemeinsam schweigen, 
gemeinsam Wege gehen, 
sich ergänzen

Vom Ich zum „Ich-im-WIR“

Wir möchten mitwirken in dem derzeitigen übergreifenden, alles umfassenden Ent-Wicklungsprozess, in dem jede/r einzelne dabei ist, sich zurückzubesinnen auf sein unsterbliches, wunderbares Inneres Wesen. Wir möchten daran erinnern helfen, dass wir alle gemeinsam die Menschheit bilden - ein Organismus, der wiederum untrennbar mit der Natur, der Erde und dem Universum verbunden ist. Alles ist eins.

Wir möchten dazu beitragen, uns unserer innewohnenden (Mit-)Schöpferkraft wieder bewusst zu werden, um gemeinsam unsere Neue Welt zu erschaffen.

Wir laden alle, die sich angesprochen fühlen, herzlich ein, sich in dieses Geschehen in unseren offenen Gruppen mit einzubringen:

 Spiritueller Gesprächskreis
Heilungskreise
Erschaffenskreise
Stille Meditationstreffen

Nuriama Lichterstein 

geb. 1953, 

Dipl.-Psychologin

"Wer bin ich?
Mit 13 Jahren begann ich nach Antworten auf diese Frage  zu suchen.
 
Mit 23 war ich politische Aktivistin, mit 26 Diplom-Psychologin, 
mit 28 Feinmechanikerin, mit 32 Projektleiterin in der Erwachsenenbildung und mit 39 Psychotherapeutin.

Über die Biodynamische Therapieausbildung (nach G. Boyesen) lernte ich mich selbst über das feine Fühlen und Hineinspüren in meinen Körper ganz neu kennen. Bei Chris Griscom begegnete ich meinem Höheren Selbst. Das Human Design System gab mir zusätzliche Beschreibungen und tiefe Erkenntnisse über Persönlichkeitsstrukturen und Seelenthemen.

Eine spirituelle Lehrerin gab als Antwort: 

„Lass das Ich los und du wirst es wissen“.

Heute erkenne ich mehr und mehr,
dass es nicht um das wer oder wie geht, 
sondern nur um das

ICH BIN

Seit Anfang 92 arbeite ich als selbständige Psychotherapeutin in meiner eigenen Praxis und leite Therapie-Gruppen für  Inneres Wachstum in der psychosozialen Beratungsstelle BIFF in Lübeck.

Immer geht es mir darum, das, was ich selbst als Wachstum und Fortschritt erfahren habe weiterzugeben - denn nur dann fühle ich mich kompetent.

Rainer Lichterstein

geb. 1951,

Ausdrucksmalleiter

Atelier Lichterstein

Ausdrucksmalen 

und mehr

Das Arbeiten mit Farben und die Beschäftigung mit den verschiedensten Techniken in der Malerei haben mich schon als Jugendlicher interessiert. In den letzten Jahren führte das schließlich zu einem 2-jährigen Studium der freien Malerei an der Kunstschule in Hamburg-Blankenese und der Teilnahme an diversen Seminaren und Fortbildungen. Dann endlich die Ausbildung zum Ausdrucksmalleiter bei Laurence Fotheringham (Schweiz) und Margot Saak-Bitterling (HH). Hier habe ich erfahren dürfen, wie angenehm und wohltuend es sich anfühlt, ohne Bewertungen, ohne Vorstellungen in meinen Prozessen begleitet und unterstützt zu werden. Dies möchte ich weitergeben. Eine meiner Aufgaben im Atelier ist also die der Ermutigung zum Experiment, zum Risiko, zur Überwindung der eigenen inneren Kontroll- und Bewertungssysteme.